News aus der Normandie

09.05.2017: Unfassbar und großartig! Die London Taxi Driver haben es geschafft Spenden zu sammlen und bringen so ca. 90 britische Veteranen am D-Day 2017 zurück in die Normandie!

08.05.2017: Die Tage sind gezählt, der D-Day 2017 steht vor der Tür. Alle Termine hier.

05.05.2017: Nun ist es endlich bekannt, die deutsche Gedenkveranstaltung 2017 zu Ehren der Opfer in der Normandie wird der 06.06.2017 um 11:00Uhr in La Cambe stattfinden!

22.04.2017: G. Klein, 2nd Ranger Veteran der den Angriff auf die Point du Hoc erlebte wird in diesem Jahr Gast während des 6. Juni in der Normandie sein.

15.01.2017: Das erste internationale Normandie WWII Filmfestival 2017 in Bayeux und St.-Marie-du-Mont vom 02.06.2017 bis zum 05.06.2017 in der Normandie. Weitere Infos hier.

13.01.2017: Das große Springen an der Brücke von La Fiere wird am Sonntag den 04.06.2017 sein.

11.01.2017: Die ersten Termine für die Feierlichkeiten zum D-Day 2017 in der Normandie sind bekannt! Klick hier.

09.08.2016: Besondere Gäste am "Juno Beach Centre". In den vergangenen Tagen besuchten direkte Angehörige des gefallenen kanadischen Soldaten Gerard Dore die Normandie und den Juno Beach. Gerard Dore fiel im Alter von nur 16 Jahren während der Kämpfe in der Normandie. Die Geschichte von Gerard Dore hier.

29.06.2016: Die "Tour de France" kommt in die Normandie! Am kommenden Wochenende wird die "Tour de France" durch Ste.-Mere-Eglise, St.-Marie-du-Mont und Vierville kommen ehe sie an diesem Tag am Utah Beach enden wird.

27.06.2016: Grund für die Schließung des Normandy Tank Museum sind lt. Medien wirtschaftliche Schwierigkeiten und mangelnde Besucherzahlen. Demnach soll es auch weiteren Museen in der Region wirtschaftlich schlecht gehen.

24.06.2016: Auch das Normandy Tank Museum bei Carentan/Catz wird im September seine Türen schließen. Gründe dafür sind nicht bekannt.

16.06.2016: Die D-Day Woche 2016 in der Normandie ist nun vorbei. Aktuelle Fotos etc. zu den Feierlichkeiten des 72. Jahrestag der Landung in der Normandie auf unserem Facebookchannel.

30.05.2016: Wichtig! Am Wochenende hatte sich Lage um die Blockaden und Treibstoffknappheit in der Normandie etwas gebessert. Jedoch sind auch für diese Woche neue Streiks und Blockaden angegündigt. Wir wünschen allen Reisenden die sich auf den Weg machen eine gute Fahrt!

27.05.2016: Wichtig! Infos über die Blockaden in Frankreich hier.

26.05.2016: Trotz der Blockaden in Frankreich, der Countdown zur D-Day Woche 2016 läuft! Termine und hilfreiche Links hier.

26.05.2016: Wichtig! Die Blockaden weiten sich aus, die Pont de Normandie ist heute zeitweise blockiert, der Autobahnring um Caen ist ebenfalls teilweise blockiert.

25.05.2016: Wichtig! Das Auswärtige Amt informiert über die Blockaden in Frankreich! Klick hier.

23.05.2016: Wichtig! Aufgrund der Streiks der französischen Gewerkschaften gegen die Reform des Arbeitsschutzgesetzes kommt es in ganz Frankreich zu Engpässen in der Benzin- und Dieselversorgung. Tankstellen mussten bereits schließen oder haben nur begrenzt Treibstoffvorrat. Wichtige Verkehrspunkte- oder Verbindungen werden blockiert. Ziel der Gewerkschaften ist es die Wirtschaft zu behindern und Druck auf die Regierung auszuüben. Die Normandie ist besonders stark betroffen. Reisende zur D-Day Woche 2016 sollten sich auf Behinderungen einstellen und Ausweichrouten bereithalten. 

22.05.2016: Das große Fallschirmspringen in La Fiere wird in diesem Jahr am 05.06.2016 stattfinden. Wie jedes Jahr wird es aber immer wetterabhängig sein.

03.05.2016: Jetzt den passenden Reiseführer für den Besuch an den Landungsstränden in der Normandie bestellen! Klick hier.

30.03.2016: Nach dem Sturm in den letzten Tagen der auch über Teile der Normandie zog wurde die Radaranlage bei Douvres-la-Delivrande schwer beschädigt. So wurde der Horchschirm der Würzburg Riese Anlage vollständig abgerissen. Klick hier.

29.03.2016: Das "D-Day Race 2016" war ein voller Erfolg! Zahlreiche Teilnehmer fanden sich am Strand von Courseulles-sur-Mer zusammen und bestritten gemeinsam den Hindernislauf. Vom einem Schlauchboot aus ging es für die Läufer durch Strandhindernisse und zahlreiche weitere Hürden. Die Teilnehmer erinnerten so an die Landung am 6. Juni 1944 vor über 70 Jahren.

06.03.2016: Termine zum D-Day Festival 2016. Klick hier.

14.02.2016: Die Tour de France wird 2016 halt in der Normandie machen! So auch unmittelbar am Utah Beach!

04.02.2016: Weitere Termine zum 72. Jahrestag der Invasion in der Normandie sind bekannt! Klick hier.

12.01.2016: Der Termin am Denkmal der Filthy 13 in Brevands/Le Moulin während der D-Day Woche 2016 ist nun bekannt. Datum wird Dienstag, der 5. Juni 2016 um 10.00Uhr sein.

04.01.2016: Interessant! Die Bunkeranlagen an den Landungsstränden in der Normandie sollen katalogisiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

24.12.2015: Wir wünschen allen Freunden und Usern ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr! Und wer weiß, vielleicht läuft man sich im nächsten Jahr in der Normandie über den Weg!

04.12.2015: Bereits jetzt sind die ersten Termine für den D-Day 2016 bekannt! Wir möchten jedoch hinweisen das die Termine in der Regel immer wieder verschoben werden. Eine erste kleine Übersicht für den Raum Utah Beach hier.

25.11.2015: Späte Ehre und Anerkennung. Stanley Hollis, Angehöriger der 6th Green Howards wurde nun mit einer Statue in in seinem Geburtsort Middlesbrough gedacht. Stanley Hollis wurde für seine Tapferkeit am D-Day bei den Kämpfen an der Batterie Mont Fleury und der Batterie Du Pavillon das Victoria Cross verliehen, die höchste britische Auszeichnung und das einzig verliehene Vistoria Cross am D-Day. Leider fand Stanley Hollis später in der Welt von "Band of Brothers" und "Der längsten Tag" keinen Platz und geriet in Vergessenheit.

09.11.2015: Auf großen Füßen ist die Marathonläuferin Kathrin Lindquist am 6. Juni 2016 unterwegs. Unter dem Namen "D-Day 100 Mile Ultra" versucht sie an diesem Tag innerhalb von 24 Stunden die Küsten der Landungsstrände zu bewältigen! Auf den ca. 100 Kilometern vom Utah Beach startend sind Ste.-Mere-Eglise und St.-Marie-du-Mont ebenfalls Stationen des Marathon bevor sie an der Pegasus-Brücke ihr Ziel erreicht. 100 Kilometer, 5 Strände und ein Läufer.

03.11.2015: So wie es scheint wird das "Musée de la Libération de Saint-Marie-du-Mont" aufgelöst und geschlossen. Grund dafür sind stark rückgängige Besucherzahlen in der Normandie und die Konkurrenz andere großen Museen, so schließt nun neben dem "Ranger Museum" in Grandcamp-Maisy bereits das zweite kleine Museum an den Landungsstränden. Zahlreiche der Ausstellungsstücke aus dem Museum sind nun in einer Auktion genannt. Interesse und im Bietfieber an einem Andenken aus der Normandie? Hier mehr.

31.10.2015: In naher Zukunft ein neuer Film über die Ereignisse an der Pegasus-Brücke? Weitere Infos hier.

14.10.2015: Das Museum in Arromanches-les-Bains plant eine Erweiterung. Finanzierungsfragen sind jedoch noch nicht endgültig geklärt.

12.10.2015: Schon gewusst? Die schwedische Power-Metal-Band "Sabaton" hat dem D-Day einen Song gewidmet. In dem Song mit dem Namen "Primo Victoria" wird der Heldenmut der damaligen alliierten Soldaten besungen.

05.10.2015: Die bekannten Bücher "Operation Overlord" im Comic-Stil gezeichnet sind nun auch in deutscher Sprache erhältlich! Hier mehr.

27.09.2015: Sehr bedauerlich, das kleine "Ranger Museum" in Grandcamp-Maisy wird am 30. Oktober seine Türen schließen. Grund dafür ist ein Beschluss im Gemeinderat und ein zu großes Finanzdefizit.

23.09.2015: Der Geburtstag "5 Jahre Battletours.de" steht an, zu diesem Anlass halten wir eine kleine Aufmerksamkeit für einen der User von Battletours.de bereit. Man darf gespannt sein, demnächst mehr!

21.09.2015: Neu auf Battletours.de: Der Blog von Battletours.de! Einblicke hinter die Kulissen, die Arbeit, Persönliches, Gedanken und vieles zum Thema D-Day! Jetzt interaktiv dabei sein und uns kommentieren im neuen Block von Battletours.de. Der Blog befindet sich noch im Aufbau und der Testphase - einfach reinschauen.

18.09.2015: Für alle BoB-Fans: Zwei Tage noch, dann wird die Büste zu Ehren von William "Wild Bill" Guarnere in seiner Heimatstadt enthüllt werden. Bereits heute wurde eine lebensgroße Statue zu Ehren von Edward "Babe" Heffron in South Philadelphia enthüllt. Bis zu ihrem Tod waren die beiden Männer enge Freunde. Berühmt wurden "Wild Bill" und "Babe" durch die Mini-Serie "Band of Brothers" und der Verfilmung der Easy-Company im 2. Weltkrieg. Das Erlebte ist ebenfalls in deren gemeinsamer Biographie "Brothers in Battle - Best of Friends" zu lesen. Das Buch: Klick hier

                                                            

16.09.2015: Ein Zeitzeuge und deutscher Fallschirmjäger berichtet, "Du oder Ich - Der etwas andere Erlebnis- und Schicksalsbericht". Klick hier.

15.09.2015: Offenbar ist an der Namensänderung der Ortschaft St.-Marie-du-Mont wirklich etwas dran. Jetzt an der Petition gegen die Änderung beteiligen, klick hier.

13.09.2015: In den frühen Morgenstunden des 13. September 1942 startete am Omaha Beach die Operation "Aquatint". Unter dem Kommando von Major Gus March-Philipps sollte eine 11 köpfige Gruppe des No. 62 Commando vor Ste.-Honorine-des-Pertes (einen Kilometer östlich vom Omaha Beach) abgesetzt werden um deutsche Gefangene zu nehmen und Information über die Region einzuholen. Das Kommando landete jedoch direkt am Omaha Beach vor St.-Laurent-sur-Mer und die Kommando-Operation schlug fehl. Drei Kommandosoldaten fielen dabei, so auch Major Gus March-Philipps. Alle drei Soldaten wurden auf dem Friedhof in St.-Laurent-sur-Mer beigesetzt. Ihnen und der Operation "Aquatint" zu Ehren wird heute auf dem Strand und  Gemeindefriedhof der Ortschaft eine Gedenkveranstaltung abgehalten. 

12.09.2015: Die Ortschaft St.-Marie-du-Mont war eine der ersten befreiten Orte während der Landung in der Normandie in der Nacht zum 6. Juni 1944. Steht demnächst eine Namensänderung bevor? Klick hier.

07.09.2015: Besonderer Besuch im "Dead Man's Corner Museum". Morgen, dem 08.09.2015 besucht die Familie des LTC Robert Wolverton das Museum. LTC Robert Wolverton war der erste Lieutenant Colonel der in den ersten Stunden des D-Days am 6. Juni 1944 fiel. In der Simulationsshow "D-Day Experience" des Museums begegnen wir LTC Robert Wolverton in einem Briefing in dem er uns über unsere Mission während des D-Day informiert.

06.09.2015: Für alle die im Spätsommer die Normandie besuchen, das Museum "Batterie de Merville" öffnet am 19.09.2015 sowie den 20.09.2015 für alle Besucher kostenlos die Türen! Ausserdem wird die C-47 "S.N.A.F.U Special" auf dem Gelände des Museum für die Öffentlichkeit ebenfalls geöffnet. Infos zum Museum und weitere Hintergründe hier.

03.09.2015: Langsam wird es ruhig in der Normandie und die Saison neigt sich dem Ende zu. Schon jetzt ein Zimmer für den nächsten Sommer buchen im Landungssektor ihrer Wahl. Klick hier.

11.08.2015: Der Bildband über "Ste.-Mere-Eglise - Photographs of D-Day" von Michel De Trez zum besonderen Preis. Statt 59,00 Euro nur 29,00 Euro. Zum Shop.

09.08.2015: Unfassbar, Unbekannte haben auf der deutschen Kriegsgräberstätte in La Cambe (Raum Omaha) den Grabstein von Michael Wittmann gewaltsam demontiert und gestohlen. Michael Wittmann gehörte zu den erfolgreichsten deutschen Panzer-Führern im 2. Weltkrieg. Er fiel während der Kämpfe am 08. August 1944 bei Gaumesnil/Normandie. Bekannt wurde Michael Wittmann durch seinen Angriff auf eine alliierte Kolonne bei Villers-Bocage. Michael Wittmann war durch seine Verdienste Träger des Ritterkreuz mit Eichenlaub und Schwertern.

20.07.2015: Hat es die verloren geglaubten Fotos von Robert Capa die während der Landung am Omaha Beach am 6. Juni 1944 gemacht wurden nie gegeben? Bisher wurde behauptet das die Filme in den Fotorollen während des Entwicklungsprozess durch einen Fehler im Labor zerstört wurden. Hat es die Filmrollen nie gegeben? Siehe hier.

19.07.2015: Vier von Rudders originalen D-Day/Point-du-Hoc Ranger LCA's gefunden? Weitere Infos.

15.07.2015: Windkarfträder vor dem Juno und Gold Beach? Die Planungen über einen Windpark vor den Stränden der Invasion sind weiter Thema in der Region. Anwohner und Bürger beginnen mit den Protesten. Weitere Infos klick hier.

13.07.2015: Flugsimulator am "Dead Mans Corner Museum" trifft auf Kritik: Der während des 6. Juni 2015 eröffnete Flugsimulator bleibt hinter den Erwartungen und löst Bedauern unter den Besuchern aus. Das Bild und der Charme des kleinen Eckgebäude gingen durch den "schwarzen Kasten" verloren. Zudem würde die Simulation hinter den Erwartungen bleiben.

08.07.2015: Morgen macht "Die Tour de France" halt in Le Havre in Sichtweite der Pont de Normandie. Aber auch gewusst? Le Havre wurde am 11./12. September 1944 befreit. Zuvor jedoch wurde die Stadt bereits am 14. Juni 1944 durch 200 alliierte Bomber angegriffen. Die schwersten Luftangriffe erfolgten dann Anfang September. Die Stadt wurde durch die alliierten Luftangriffe zu über 80% zerstört und mehr als 5.000 Menschen in der Bevölkerung verloren ihr Leben. Le Havre gehört damit tragischer Weise neben Tilly-la-Campagne, Vire, Villers-Bocage und St.-Lo zu den fünf Städten mit der größten Zerstörung.

06.07.2015: Gebeine eines deutschen Soldaten wurden in diesen Tagen bei Strassenarbeiten in der kleinen Ortschaft Cuverville östlich von Caen gefunden. Neben den sterblichen Überresten wurden auch zwei Granaten sowie diverse Ausrüstung gefunden. Cuverville wurde während der Operation "Goodwood" durch britische Einheiten befreit. Die Wahrscheinlichkeit liegt nahe das der deutsche Soldat Angehöriger der 16. Luftwaffen-Feld-Einheit war die zu dieser Zeit den Kampfraum um Cuverville hielten. Bis heute gibt die Erde Zeugnisse der Schlacht in der Normandie frei.

02.07.2015: Jetzt im Sommer die Reise in die Normandie und den Landungsstränden planen und die richtige Unterkunft finden. Klick hier.

26.05.2015: Die Museumserweiterung "D-Day Experience" am Dead Mans Corner Museum/St.-Come-du-Mont öffnet am 04.06.2015 um 09:30Uhr seine Türen. Die Erweiterung beeinhaltet einen eindrucksvollen Flugsimulator und zahlreiche Ausstellungsstücke. Eintritt 12,00Euro/Erwachsene, 9,00Euro/Kind.

21.05.2015: Neue Sehenswürdigkeit am Utah Beach: Am Utah Beach wird am heutigen Tag das "Higgins-Boat Memorial" errichtet. Das Monument ist ein Nachbau des für den D-Day bekannten und typischen Landungsboot des "Higgins-Boot" vom Typ LCVP (Landing Craft Vehicle Person). In dem Landungsboot selbst werden verschiedene Soldatenstatuen zu besichitigen sein die amerikanische Soldaten während der Landung am D-Day darstellen. Püntklich zum 71. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie wird das Monument feierlich eingeweiht werden, Datum und Termin dafür ist der 6. Juni 2015 um 14:30Uhr unmittelbar am Utah Beach Museum.

06.05.2015: Die ersten Termine und Zeiten für die Feierlichkeiten in der Normandie zu Ehren des 71. Jahrestag sind bekannt. Klick hier.

01.05.2015: Pünktlich zum 71. Jahrestag der Invasion in der Normandie den passenden Reiseführer bestellen und alle Sehenswürdigkeiten zum Thema D-Day auf einem Blick besitzen? Klick hier.

30.04.2015: Neues Stück im Museum "Musee Memorial D'Omaha Beach". Im Parkplatzbereich findet der Besucher nun eine deutsches PAK-Geschütz 43 mit dem Kaliber 88mm. Das Geschütz ist identisch mit dem Geschütz wie es im WN73 am Omaha Beach während des 6. Juni 1944 bei Vierville-sur-Mer zum Einsatz gekommen ist. Noch heute ist das Geschütz dort untergbracht und kann besichtigt werden.

21.04.2015: Nahe dem Musee 360° wird in Zukunft ein Element (Teil der Landungsbrücken) des "Port Winston" zu sehen sein. Das Element gleicht den Elementen in Arromanches und ebenfalls in Vierville-sur-Mer (Omaha Beach).

15.04.2015: Bauarbeiten am Parkplatz oberhalb des WN62. Der Parkplatz oberhalb des WN62 wird momentan neu gestaltet, ob er weiterhin für Wohnmobile nutzbar ist bleibt fraglich.

05.04.2015: Battletours.de wird in näherer Zukunft überarbeitet und verschiedene Fehler behoben. Wir bitten daher um Verständnis.

03.03.2015: Erste Termine für die Feierlichkeiten zum 71. Jahrestag der alliierten Landung in der Invasion sind nun bekannt. Weitere Infos hier.

11.02.2015: 70 Jahre alte und geheime D-Day Dokumente unter alten Dielen in England gefunden. In dem Hotel "The Balmer Lawn Hotel" in Brockenhurst wurden während Renovierungsarbeiten unter alten Dielen geheime D-Day Dokumente aus dem Jahr 1944 entdeckt. Offenbar wurden die Dokumente im Jahr 1944 von einem kanadischen Offizier dort versteckt, z.Z. der Invasionsplanungen wurde das Hotel vom kanadischen Militär genutzt.

06.01.2015: Der D-Day Veteran Bernard Jordan ist in Großbritannien im Alter von 90 Jahren verstorben. Weltweit bekannt wurde Bernard Jordan dadurch das er im Juni 2014 aus seinem Pflegeheim nahe Brighton ausgebüxt war und sich auf eigene Faust per Anhalter, Bahn und Fähre auf den Weg in die Normandie gemacht hat um die Feierlichkeiten anlässlich des 70. Jahrestages der Invasion in der Normandie zu besuchen. Bernard Jordan erreichte die Normandie pünktlich und wurde während des 6. Juni 2014 als Held gefeiert.

04.01.2015: Auch in diesem Jahr wird es während dem 6. Juni 2015 ein Treffen der Darsteller der Mini-Serie "Band of Brothers" geben. Termine für den Abend sind der 05.06.2015 Overlord Museum (Omaha Beach) und 06.06.2015 Utah Beach Museum (Utah Beach). Weitere Infos für Tickets etc. folgen demnächst.

19.11.2014: Bereits jetzt sind die ersten Termine für die Feierlichkeiten zum 71. Jahrestag der Invasion in der Normandie bekannt. Demnächst mehr Infos auf Battletours.de.

08.11.2014: Die Bauarbeiten am Dead Mans Corner Museum sind in vollem Gange. Wer in diesen Tagen das Dead Mans Corner Museum besucht wird große Erdarbeiten feststellen können, Grund dafür ist die Erweiterung die zum 71. Jahrestag der Invasion 2015 eröffnet werden soll.

18.09.2014: Den Herbst in der Normandie erleben und eine Reise zu den Orten und Schlachtfelder des D-Day planen? Die optimale Ergänzung bietet der Reiseführer "In Stein gemeißelt" des Autors Alexander Braun. 18 ausgewählte Routen und über 500 beschriebene Denkmäler bieten dem Leser alles was er über die Kämpfe, Orte und Museen in der Normandie wissen muss. Sollte in keiner Reiseplanung fehlen. Weitere Infos unter www.d-day-reisefuehrer.de

31.08.2014: Zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie ist nun ein Werk des Künstlers Simon Smith erhältlich. "We treated them all the same" basiert auf einer wahren Begebenheit und zeigt die kleine Kirche in Angoville-au-Plain und einen Moment als deutsche Soldaten die Kirche am 6. Juni 1944 erreichen mit der Bitte auch ihre Verwundeten Soldaten durch die amerikanischen Sanitäter Robert E. Wright und Kenneth J. Moore versorgen zu lassen die bereits zuvor eine Sanitätsstelle errichtet hatten. Achtzig Verwundete, deutsche wie auch amerikanische Soldaten sowie ein Kind konnten in den nächsten Tagen versorgt werden. Die Kunstgallerie "Aces High" bieten verschiedene Editionen des Kunstdruck an, so auch eine Edition auf der Kenneth J. Moore persönlich signiert hat. Weitere Infos hier.

treatedthesame

18.08.2014: Museumserweiterung am Dead Mans Corner Museum, jetzt das Projekt unterstützen. Weitere Infos hier.

 

10.08.2014: Vom 19. Bis zum 21. August 2014 jährt sich zum 70. Mal die Schlacht um den Kessel von Falaise, die Schlacht um Chambois und dem Hügel Mont Ormel. Die Kämpfe in jenen Tagen kennzeichneten das Ende der Schlacht in der Normandie. Ca. 200.000 alliierte Soldaten und fast 400.000 deutsche Soldaten verloren während der Kämpfe im Sommer 1944 ihr Leben. Ca. 20.000 Zivilisten vielen der Schlacht zum Opfer. Anlässlich diesem Jahrestags und der letzten großen Schlacht in der Normandie veranstaltet die Gedenkstätte Mont Ormel vom 9. August 2014 bis zum 24. August 2014 zahlreiche Feierlichkeiten. Neben Schlachtfeldbegehungen, Buchpräsentationen und Zeremonien wird auch ein Panzerkampfwagen des Typ „Panther“ vom 9. August bis zum 17. August vor Ort sein. Der Panther ist eine Leihgabe des Panzermuseum in Saumur. Die große offizielle Gedenkveranstaltung findet am 22. August 2014 um 15:00Uhr am Mont Ormel statt.

03.08.2014: Neues aus dem Hause Valor Studios Inc. in den USA. Der Kunstdruck "Pride of Our Nation" ist pünktlich zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie erhältlich. Die Szene zeigt die Landung der amerikanischen Fallschirmjäger über der Ortschaft Ste.-Mere-Eglise in der Nacht zum 6. Juni 1944. Signiert ist der Druck von verschiedenen Veteranen, so auch von ehemaligen Mitgliedern der legendären Easy-Company "Band of Brothers". Weiter Infos hier.

 

30.07.2014: Ein Andenken zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie? Die 2,00 Euro Gedenkmünze zum 70. Jahrestag jetzt erhältlich auf www.muenzenlager.de.

 

 

20.07.2014: Das Dead Mans Corner Museum plant eine Museumserweiterung. Ein weiteres Gebäude soll nach Planungen hinter dem bereits bestehenden Gebäude errichtet werden. Nach ersten Informationen ist die Eröffnung bereits 2015 geplant.

24.06.2014: Die Feierlichkeiten zum 6. Juni 2014 und der Invasion in der Normandie sind beendet. Auch wir waren vor Ort und haben den Jahrestag begleitet. Bilder der Höhepunkte und Feierlichkeiten demnächst hier auf Battletours.de

08.05.2014: Pünktlich zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie wurde nun in Ouistreham ein neues Denkmal enthüllt. Die lebensgroße Statue zeigt Lord Lovat, Kommandeur der 1st Special Service Brigade. Lord Lovat landete am 6. Juni 1944 am Sword Beach, ihm gelang noch am selben Tag der Zusammenschluss mit den Männer der 6th Airborne Division an der Pegasus-Brücke. Die Statue befindet sich unmittelbar am Strand von Ouistreham, auf dem Hügeldenkmal "Le Flamme".

25.04.2014: News zur Reise in die Normandie: Die Organisatoren der Feierlichkeiten zum 70 Jahrestag in der Normandie haben nun folgende Information an die Öffentlichkeit gegeben. Demnach sind am 6. Juni 2014 sämtliche Zufahrtswege und Teile der N13 gesperrt. Der betroffenen Bereich zieht sich von Ouistreham (Sword Beach) bis Grandcamp-Maisy (Omaha Beach). Weitere Infos hier.

23.04.2014: News zur Reise in die Normandie: Der Termin für die Feierlichkeit auf dem deutschen Soldatenfriedhof in La Cambe hat sich erneut verschoben. Lt. Friedhofsverwaltung ist die Zeremonie nun für den 08.06.2014 um 9:30Uhr geplant.

14.04.2014: News zur Reise in die Normandie: Informationen nach benötigen Besucher in den amerikanischen Sektoren keine Pässe oder Fahrerlaubnisse. Die Veranstaltungen in diesen Bereichen sollen frei zugänglich sein, Ausnahme könnte die Feierlichkeit am amerikanischen Soldatenfriedhof in Colleville-sur-Mer/Omaha Beach am 6. Juni 2014 werden. Jedoch ist mit erheblichen Fahrzeiten und erschwerten Verkehrssituationen zu rechnen.

08.04.2014: Für alle Fans der "Band of Brothers"! Valor Studios Inc. hat vor wenigen Tagen eine limitierte Edition des Buches "Band of Brothers" von Steven E. Ambrose veröffentlicht. Signiert ist das Buch von zehn, acht oder sechs Veteranen der Easy-Company. Ein tolles Geschenk für alle Fans der Mini-Serie pünktlich zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie! Klick hier!

 

04.04.2014: In den vergangenen Tagen wurde die berühmte Puppe "John Steele" vom Kirchturm in Ste.-Mere-Eglise entfernt. Hintergrund dafür ist das die Puppe nun in neuem Glanz und Kleidung erstrahlt, pünktlich zum 70. Jahrestag.

03.04.2014: News zur Reise in die Normandie: Weitere Infos zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie sind nun bekannt geworden. Lt. den Organisatoren werden die Landungsstrände für den Zeitraum vom 04. Juni 2014 bis zum 8. Juni 2014 in einen "Sonderbereich" eingestuft, dies betrifft nach ersten Informationen die britisch/kanadischen Sektoren. Gerade am 6. Juni 2014 kann es in diesen Sektoren zu erheblichen Einschränkungen kommen. Für die Feierlichkeiten am 6. Juni 2014 in Ouistreham, Bayeux und Arromanches sind Anmeldungen nötig. Weitere Infos hier.

01.04.2014: Aprilscherz oder nicht? Ersten Informationen nach soll das "Dead Mans Corner Museum" in St-Come-du-Mont erweitert werden. Eröffnung soll dann 2015 sein.

27.03.2014: "Daks over Normandy" das Projekt wächst weiter. So wurde jetzt bekannt gegeben das es für den 70. Jahrestag in der Normandie bereits 11 Zusagen von DC-3 und C47 Maschinen gibt die während der Feierlichkeiten am Himmel in der Normandie zusehen sein werden.

26.03.2014: Aufgrund der erhöhten Nachfrage: Wir werden zum 70. Jahrestag in der Normandie keine geführten Touren anbieten. Auch ein "sich uns anschließen" ist durch die verschiedenen Termine und Projekte zu dieser Zeit nicht möglich.

19.03.2014: Die Facebook-Gruppe "Normandie, 6. Juni 1944" hat ab sofort ihren eigenen Editionswein zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie. Mit jeder Bestellung unterstützt die Gruppe das Projekt "Daks over Normandy" mit 5,00 Euro. Weitere Informationen zur Bestellung hier.

 

19.03.2014: Eine weitere C-47 hat sich im Rahmen des Projekts "Daks over Normandy" angemeldet. Die C-47 "Union Jack Dak" wird somit während des 6. Juni 2014 am Himmel der Normandie zu sehen sein. Bereits während des 6. Juni 1944 ist die "Union Jack Dak" in der Normandie zum Einsatz gekommen.

18.03.2014: Neues Denkmal an der Brücke bei La Fiere. Das Denkmal, aus Granit gearbeitet, ist in Form eines Flügel eines Waco-Gleiters dargestellt und ehrt die Männer des 325th Glider Infantry Regiment die an der dortigen Stelle zum Einsatz gekommen sind.

12.03.2014: Then/Now, Bilder in einem neuen Gesicht. Bilder von heute vermischt mit den Ereignissen von damals. Demnächst auf Battletours.de.

 

11.03.2014: Die Bauarbeiten für die Erweiterung des "Musee Airborne" in Ste.-Mere-Eglise sind im vollem Gange. So auch die Bauarbeiten am Kirchplatz zu den Füßen der Puppe zu Ehren von "John Seele", der Kirchplatz wird pünktlich zum 70. Jahrestag neu gestaltet sein.

10.03.2014: Militärfahrzeuge in Arromanches-les-Bains, während des 6. Juni 2014 sollen in dem kleinen Ort Arromanches-les-Bains zahlreiche Militärfahrzeuge zu besichtigen sein. Nach ersten Informationen auch ein Panzer des Typ Panzerkampfwagen V "Panther". Sicher einen Besuch an diesem Tag wert.

09.03.2014: Traurige Nachricht aus den USA, "Wild" Bill Guarnere ist verstorben. "Wild" Bill war Angehöriger der E-Co./506th PIR der 101st Airborne Division und sprang in der Nacht zum 6. Juni 1944 mit seinem Fallschirm über der Normandie ab. Berühmt wurde "Wild" Bill Guarnere durch die HBO Mini-Serie "Band of Brothers".

24.02.2014: Sie planen zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie eine Reise zu den Orten und Schlachtfelder des D-Day? Die optimale Ergänzung bietet der Reiseführer "In Stein gemeißelt" des Autors Alexander Braun. 18 ausgewählte Routen und über 500 beschriebene Denkmäler bieten dem Leser alles was er über die Kämpfe, Orte und Museen in der Normandie wissen muss. Sollte in keiner Reiseplanung fehlen. Weitere Infos unter www.d-day-reisefuehrer.de

23.02.2014: Buchtipp passend zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie in diesem Jahr. Als einfacher Soldat diente Hans Höller mit der 15. Panzerdivision in Afrika am Halfaya-Pass, jenem Ort, der von den britischen Soldaten als “Höllenfeuer-Pass“ bezeichnet wurde, sowie bei Tobruk. Als Leutnant schließlich, erlebte er mit der 10. Panzerdivision in Tunesien die letzten Schlachten der deutschen Truppen in Afrika. Nach schwerer Verwundung und Genesung kämpfte er mit der 21. Panzerdivision in der Normandie bei der berühmten “Pegasus-Brücke“. Er überlebte monatelange, schwere Gefechte, sowie den „Kessel von Falaise“ und geriet schließlich, nach langem Rückzug, in Gefangenschaft. Sein oberster Kommandeur in diesen schweren Jahren war immer Erwin Rommel gewesen. Jener berühmte, deutsche General, der von den Alliierten ehrfurchtsvoll als der “Wüstenfuchs“ bezeichnet wurde. Rommels Entscheidungen bestimmten das Schicksal Höllers und jenes seiner Kameraden. Höllers Fotos und seine ausdrucksvollen, authentischen, aber auch kritischen Darstellungen, geben einen außergewöhnlichen Einblick in die Erlebnisse eines jungen Mannes, welcher sich den Moment in der Geschichte, in dem er geboren wurde, nicht aussuchen konnte. Zahlr., von Höller selbst fotografierte Originalaufnahmen, Fotos aus Privatbesitz, eigens angefertigte Karten ergänzen den Band. Wir hatten bereits die Möglichkeit das Buch zu lesen und waren beeindruckt von den Schilderungen und Erlebnisse eines jungen Soldaten im 2. Weltkrieg und den Kämpfen gegen Engländer und Amerikaner. Ein Muss für jeden Geschichtsinteressierten und Normandie-Fan.

 

16.02.214: Am 5. Juni 2014 wird es über der Ortschaft Ranville im britischen Luftlandesektor zu einem großen Fallschirmspringen zu Ehren des 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie kommen. Weitere Infos folgen.

12.02.2014: Ausgrabungen am Strand von Courseulles-sur-Mer. Pünktlich zum 70. Jahrestag erfolgen am ehemaligen Standort des WN31, an der westlichen Seite der Seulles-Mündung, Ausgrabungsarbeiten an den dortigen Bunkeranlagen in Sichtweite des Juno Beach Centre. Ob die Anlagen begehbar sein werden und in welchem Ausmaß die Grabungsarbeiten sich ergeben werden ist noch unklar.

28.01.2014: "Dakotas over Normandy", unter diesem Motto versucht das Round Canopy Jump Team möglichst viele flugfähige Maschinen des Typ C-47 zum 70. Jahrestag der Invasion in die Normandie zu bringen. Die C-47 wurde während der Invasion als Hauptransportmittel für Fallschirmjäger und Nachschub genutzt. Alleine in in den ersten Stunden des D-Day sollten ca. 1.000 Maschinen des Typ C-47 über der Contentin-Halbinsel zum Einsatz kommen.

18.01.2014: Die ersten Zeiten und Termine für die Feierlichkeiten zu Ehren des 70. Jahrestag 2014, der Landung der Alliierten in der Normandie sind bekannt. Die wichtigsten Veranstaltungen auf Batteltours.de - klick hier.

16.01.2014: Flugshow in Arromanches-les-Bains. Am 7. Juni 2014 wird die berühmte Fliegerstaffel "Patrouille de France" zu Ehren des 70. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie am Himmel über Arromanches-les-Bains zu sehen sein.

 

14.01.2014: Besonderer Gast zum "D-Day Treffen 2014". In diesem Jahr ist es Battletours.de gelungen während des "D-Day Treffen 2014" einen besonderen Gast für den Abend des 7. Juni 2014 begrüßen zu können. Weitere Infos demnächst.

12.01.2014: Auch in diesem Jahr wird es wieder das "D-Day Treffen" unter deutschsprachigen Besuchern der Normandie am 7. Juni 2014 in St.-Laurent-sur-Mer am Omaha Beach geben. Jeder Teilnehmer kann so den Abend mit Menschen verbringen die die gleichen Interessen teilen und die Geschichte der Invasion und Operation Overlord für sich entdeckt haben. Aufgrund der großen Nachfrage ist das Treffen bereits schon jetzt voll ausgebucht.

08.01.2014: Schauspieler Tom Hanks als Gast zu den Feierlichkeiten anlässlich des 70. Jahrestags der Invasion in der Normandie? Gerüchten zufolge besucht der Schauspieler die Normandie während des 6. Juni 2014. Als Ort für die große Hauptzeremonie mit den anwesenden Staatsoberhäuptern wurde Ouistreham/Sword Beach gewählt.

06.01.2014: Gesperrte Nationalstraße und Zufahrtswege, Eintrittskarten für die Feierlichkeiten, Busshuttle, Veteranen nur in Begleitung von max. einem Familienmitglied, geschlossene Veranstaltungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit? Die ersten Spekulationen und Details für den Besucher der 70-Jahrsfeier der Invasion in der Normandie werden langsam bekannt. Was genau, und worauf der Besucher achten muss – demnächst hier auf Battletours.de

05.01.2014: Viele ungesehene Bilder, Hintergründe, private Einblicke, aktuelle News und alles zum Thema D-Day und Operation Overlord jetzt auf Facebook/Battletours.de, klickt "Gefällt mir".

28.12.2013: In dieser Woche verstarb Jack Womer. Jack Womer war D-Day Veteran und Angehöriger der legendären "Filthy 13" der 101. Airborne Division. Somit verstarb das letzte bekannte Mitglied dieser speziellen Einheit die während des D-Day in die Normandie sprangen. Berühmt wurden die "Filthy 13" durch ihren Irokesenschnitt und der indianischen Kriegsbemalung die sie während der Invasion trugen.

24.12.2013: Battletours.de wünscht allen Besuchern eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch in das Jahr 2014. Und wer weiß, vielleicht trifft man sich mal in der Normandie.

15.12.2013: Viele kennen ihn, den Centaur-Panzer an der Pegasus-Brücke bei Benouville. Der Panzer hat jedoch nun seinen Platz gewechselt und ist ab sofort im Garten des Museums "Memorial Pegasus" zu finden.

10.11.2013: Die Bauarbeiten an der Museeumserweiterung in Ste.-Mere-Eglise gehen weiter gut voran. Eröffnung der Erweiterung werden die Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag 2014 in der Normandie sein.

08.10.2013: Neues Denkmal in der Normandie. Nach Planungen der Carentan Historical Foundation wird zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie während der Feierlichkeiten ein neues Denkmal enthüllt werden. Das Denkmal trägt den Namen "Cole''s Bayonet Charge Memorial Monument" Das Monument ehrt den amerikanischen Soldaten Bob Cole und dessen Verdienste in den Tagen nach dem D-Day und dessen Angriff auf die Ortschaft Carentan. Nach ersten Informationen soll das Monument ca. 4,60 Meter hoch und fast 5 Tonnen schwer sein. Infos zu Cole''s "Bayonet Charge" hier.

09.09.2013: Viele nicht gezeigte Bilder und und weitere Infos zur Normandie und der Schlacht in der Normandie auf Facebook.com Klick "Gefällt mir" - Facebook/Battletours.de

28.08.2013: "Back to Normandy" - Ein Projekt hat begonnen. Demnächst weitere Infos auf Battletours.de.

21.06.2013: Schon gewusst? Das Kriegerdenkmal in Trevieres ist nicht das Einzige dieser Art. Eine Nachbildung der „Lady of Trevieres“ steht im Bedford D-Day Memorial in den USA. Die Nachbildung wurde im Jahr 2002 als Dank von Frankreich an die USA übergeben. Die „Lady of Trevieres“ wurde während der Kämpfe in der Normandie stark beschädigt und später wieder errichtet, heute gilt sie in der Ortschaft als Mahnmal gegen den Krieg.

 

 
13.06.2013: Das "Bill Millin Monument" wurde enthüllt. Am 8. Juni 2013 trafen sich in Colleville-Montgomery-Plage zahlreiche Veteranen und Besucher um das "Bill Millin Monument" zu enthüllen, begleitet wurde die Feierlichkeit von ca. 200 Dudelsackspielern. Das Denkmal befindet sich am "Place du Debarquement" unmittelbar in Strandnähe, der Platz an dem Bill Millin am 6. Juni 1944 französischen Boden betrat. Battletours.de war bei der Feierlichkeit vor Ort, demnächst weitere Bilder.
 
 
 
12.06.2013: Das "Overlord Museum" am Omaha Beach hat Eröffnung gefeiert. Zahlreiche Gegenstände zum Thema Normandie und Operation Overlord lassen sich ab jetzt nahe dem amerikanischen Soldatenfriedhof bei Colleville-sur-Mer besichtigen. Aufwendig gestaltete Dioramen und seltene Stücke machen das Museum für einen Besuch interessant.
 
 
 
12.06.2013: Das D-Day Treffen 2013 war ein voller Erfolg. Am 7. Juni trafen sich ca. 25 Normandie begeisterte Menschen am Omaha Beach um ihre Erfahrungen und Interessen zu teilen. Alle Teilnehmer freuen sich schon jetzt auf das Treffen im kommenden Jahr... zum 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie.
 
16.05.2013: Jetzt zum "D-Day Treffen 2013" am 7. Juni 2013 in St.-Laurent-sur-Mer am Omaha Beach anmelden und den Abend mit Menschen verbringen die die gleichen Interessen teilen und die Geschichte der Invasion und Operation Overlord für sich entdeckt haben. Anmeldung unter info@battletours.de
 
15.05.2013: Neues Denkmal in Carentan? Die Carentan Historical Foundation plant den Bau eines neuen Denkmal in Carentan. Wie schon berichtet soll das Denkmal Robert Cole und dessen Bayonet Charge im Juni 1944 gewidmet sein. Das Projekt ist weiterhin auf Spenden angewiesen. Die Carentan Historical Foundation erhofft sich eine Enthüllung zum 70. Jahrestag 2014. Das Bild zeigt den möglichen Standort des Monuments am Kreisverkehr nahe des Gehöft Ingouf unmittelbar an der Purple Heart Lane gelegen. Infos und die Möglichkeit sich an dem Projekt zu beteiligen hier.
 
 
05.05.2013: Neue Homepage zum Thema "Schlacht in der Normandie": Unser Freund und D-Day Autor A. Braun präsentiert seine Recherchen nun auch online. Unter dem Namen www.normandie1944.de findet der Besucher Informationen zum Thema Schlacht auf der Halbbinsel Contentin und dem Hinterland der Invasionsküste. Neben Beschreibungen von Denkmälern, Küstenbatterien und umfangreichen Texten enthält die Präsentation Informationen zu den eher wenig bekannten V1 und V2 Stellungen auf der Halbinsel Contentin. Battletours.de wünscht alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
 
22.04.2013: Ronald Ooms, Autor des Buchs "Silver Eagle" wird zu den Feierlichkeiten des 69. Jahrestag der Invasion in der Normandie sein aktuelles Buch über die Erinnerungen von E-Co. Veteran Clancy Lyall im Dead Man''s Corner Museum präsentieren, verbunden mit einer Signaturstunde. Termin ist der 8. Juni um 14:00Uhr.
 
11.04.2013: Neue Termine, Zeiten und Veranstaltungen für den 69. Jahrestag/D-Day 2013 online. Klick hier.
 
10.04.2013: Wie bereits im Vorjahr wird es auch in diesem Jahr wieder ein Treffen in der Woche des 6. Juni 2013 von deutsch-sprachigen Personen anlässlich des 69. Jahrestag der Invasion in der Normandie geben. Unter dem Motto "D-Day Treffen 2013" wird ein Abend veranstaltet zu dem Jeder eingeladen ist der Gefallen und Intersse am D-Day und Operation Overlord gefunden hat oder andere Menschen zu diesem Thema treffen möchte. Termin und weitere Infos auf Anfrage bei Battletours.de.
 
09.04.2013: Ein Windpark vor dem Juno Beach? Informationen nach soll in Zukunft ein Windpark unmittelbar vor Courseulles-sur-Mer errichtet werden. Der Park soll ca. 75 Windanlagen umfassen und 10km bis 16km von der Küste entfernt gebaut werden. Schon jetzt gibt es erste Debatten und Gegner dieses Projekts.
 
07.04.2013: Neue App zum Thema Normandie: Ab sofort ist eine neue App für das Smartphone erhältlich. Die App "Normandy, D-Day 1944" von Spot on Locations führt den Besucher an 100 Orte die während der Kämpfe in der Normandie ein Rolle gespielt haben. Ca. 500 Fotos machen die App für jeden interessant der auf seiner Reise zu den Landungsstränden nicht auf sein Smartphone verzichten möchte.
 
05.04.2013: Demnächst neu auf Battletours.de: Die Befreiung der Cote de Fleurie. Schlachtverlauf, Ortschaften und der Weg der "Brigade Piron" in der Rubrik "Orte und Ereignisse der Kämpfe". U.a. Deauville, Dives-sur-Mer und Houlgate.
 
28.03.2013: Nun erhältich: "Silver Eagle", die offizielle Biographie über das Easy-Company Mitglied Clancy Lyall. Geschrieben von R. Ooms, langjähriger Freund und Wegbegleiter von Clancy Lyall. Das Buch beschreibt das Leben und Stationen des Veteranen der den D-Day erlebte, Market Garden, die Ardennen sowie das Eagle''s Nest. Leider vorerst nur in Englisch erhältlich. Weitere Infos klick hier.
 
 
26.03.2013: Ein ganz besonderes Sammlerstück für alle Fans der Easy-Company bietet nun das Hause Valor Studios Inc. an. Erhältlich ist nun eine M1A1 Carbine der mit verschiedenen Laser-Gravuren versehen ist, sowie 8 Unterschriften von Veteranen der Easy-Company (unteranderem "Wild Bill" Guanere, "Babe" Heffron oder Frank Perconte. Weiter Infos unter www.valorstudios.com.
 
 
23.03.2013: Erneute Anerkennung für Battletours.de: Zur Zeit arbeiten wir an verschiedenen Erinnerungsberichten von verschiedenen Veteranen die die Kämpfe in der Normandie erlebten. Unteranderem auch an einem Bericht eines Veteranen des Fallschirmjäger Regiment 6 das hinter dem Utah Beach die ersten Stunden der Invasion erlebte. Als "Dankeschön" unserer Arbeit überreichte uns der Veteran ein Stück eines originalen amerikanischen Fallschirm der während der Invasion zum Einsatz gekommen ist. Der Veteran fand den Fallschirm am 6. Juni 1944 zwischen den Ortschaften Vierville und Angoville in einem Baum. Der Veteran zog den Fallschirm aus dem Baum und teilte ihn mit seinen Kameraden.
 
 
12.03.2013: Schneechaos in der Normandie: Der erneute Wintereinbruch in weiten Teilen Europas verursachte in der Normandie die schwersten Schneefälle seit langer Zeit. Es führte dazu, dass der Verkehr teilweise zum Erliegen gekommen ist. Die Nationalstraße 13, die entlang der Landungsstrände führt, wurde zeitweise geschlossen. Die Winterdienste waren der Situation nicht gewachsen. Die schweren Schneefälle führten dazu das auch wir unsere Frühjahrstour in die Normandie verschieben mussten.
 
10.03.2013: Unser amerikanischer Freund und D-Day Veteran Jim "Pee Wee Martin" hat nun seine eigene Internetpräsenz. Informationen rund um seinen Dienst in der 101st Airborne während des 2. Weltkrieg, Erlebnisberichte und Videos sind dort zu finden. Weitere Infos: Klick hier.
 
09.03.2013: Neue Informationen zum Bau des Museum "Overlord Museum" in Colleville-sur-Mer: Der Bau befindet sich in vollem Gange. Das Museum wird am 5. Juni 2013 seine Türen für die Besucher öffnen. Neben zahlreichen Exponaten wird auch ein Panzer des Typ Panzerkampfwagen V "Panther" zu sehen sein der zur Zeit aufwändig restauriert wird. Das Museum wird eine Fläche von ca. 1400qm haben. Weitere Infos unter www.overlordmuseum.com.
 
25.02.2013: Das erste Treffen von D-Day und Operation Overlord interessierten Menschen fand an diesem Wochenende statt. Aus weiten Teilen Deutschlands reisten die Teilnehmer an um im Hürtgenwald ein gemeinsames Treffen zu veranstalten. Es wurden Erfahrungen, Wissen, Tipps und Eindrücke zum Thema Schlacht in der Normandie ausgetauscht. Das Wochenende war ein voller Erfolg und weitere Treffen sind bereits in Planung. Jeder der Interesse am D-Day und der Operation Overlord gefunden hat ist dazu herzlichst eingeladen.
 
31.01.2013: Bereits die dritte Auflage: Der Reiseführer "In Stein gemeißelt" unseres Freundes und D-Day Autor Alexander Braun geht bereits in die dritte Auflage. Der Reiseführer beschreibt 18 Routen und ca. 500 Denkmäler und Gedenktafeln rund um die Landungsstrände der Normandie und führt den Besucher an die Orte des 6. Juni 1944 und weit darüber hinaus. Literatur die bei einem Besuch in die Normandie nicht fehlen sollte. Weitere Infos unter www.d-day-reisefuehrer.de.
 
25.01.2013: Nun doch neues Museum am Omaha Beach? So wie es aussieht wird nun doch ein neues Museum am Omaha Beach/Colleville-sur-Mer entstehen. Nachdem der Termin über Jahre immer wieder verschoben wurde haben nun die Bauarbeiten am "Overlord Museum-Normandy 1944" begonnen. Das Museum wird unmittelbar am Kreisverkehr errichtet der zum amerikanischen Soldatenfriedhof führt. Der Komplex soll eine Bar, Restaurant, Hotel und Museum beinhalten. Die Fertigstellung ist 2013 geplant.
 
21.01.2013: Heute erreichte uns folgende traurige Nachricht aus den USA. Am frühen Morgen verstarb unser Freund und D-Day Veteran Jake McNiece. Jake McNiece war Angehöriger der legendären "Filthy 13" der 101st Airborne Division. Die "Filthy 13" wurde berühmt durch ihren Irokesenschnitt und der indianischen Kriegsbemalung die sie während der Invasion trugen. Mehr über die "Filthy 13" und ihrem Kampf während des D-Day hier.
filthy 13 4
Jake McNiece * 24. Mai 1919 - † 21. Januar 2013
 
 
 
17.01.2013: Neuigkeiten aus dem Museum Cinema Circulaire 360° in Arromanches. Ab dem 2. Februar 2013 wird in dem Museum ein neu gestalteter Film auf den 9 Leinwänden gezeigt, die zusammen eine große 360° Leinwand bilden und den Besucher so mitten in das Geschehen versetzen.
 
14.01.2013: Unsere gute Freundin Nicole Guthauser bietet nun ihrer Dienste auch im Internet an. Mit über 12 Jahren Berufserfahrung als lizensierte Dolmetscherin für Französisch, Englisch und Italienisch bietet Nicole Guthauser ein Angebot das Ihnen bei Problemen sicher helfen kann. Weitere Infos hier. Darüber hinaus bietet Nicole Guthauser für jeden D-Day Interessierten individuelle Touren zu den Sehenswürdigkeiten der Schlacht in der Normandie an. Das "D-Day Special" bietet dem Besucher genau auf seine Bedürfnisse angepasste und zugeschnittene Reisen und fachkundiger Leitung an. Infos zum "D-Day Special" hier. Nicole Guthauser ist damit sicher eine Bereicherung für alle Interessierten der D-Day Geschichte, wir wünschen Nicole Guthauser auf diesem Weg alles Gute und viel Erfolg.
 
12.01.2013: Paul Woodadge, unser Freund, Militärhistoriker und D-Day Reiseführer steht kurz vor der Veröffentlichung seines ersten Buchs. Das Buch wird den Namen "Angoville-au-Plain - Eagles of Mercy in a Village at War" tragen und die Geschichte zwei amerikanischen Medics erzählen sowie die Kämpfe am 6., 7. und 8. Juni 1944. Ausserdem werden Orte wie Les Drousieres, Haute Addeville und Beaumont behandelt. Das Buch verfügt über 150 Fotos und wird ab Mai/Juni 2013 erhältlich sein.
 
 
24.12.2012: Battletours.de wünscht allen Freunden und Besuchern ein frohes Fest, besinnliche Weihnachten, Gesundheit und einen guten Rutsch in das Jahr 2013. Und wer weiß, vielleicht trifft man sich im Jahr 2013 in der Normandie.
 
 
04.12.2012: Die ersten Termine für die Feierlichkeiten zum 69. Jahrestag 2013 der Landung der Alliierten in der Normandie sind bekannt. Weitere Infos hier.
 
03.12.2012: Viele neue Bilder und Informationen über die Normandie und Operation Overlord auf der Facebook-Seite von Battletours.de, ansehen und "Gefällt mir" klicken. Siehe hier. Ausserdem interessante Beiträge in der Facebook-Gruppe "6. Juni 1944 - D-Day und Operation Overlord". Siehe hier.
 
16.11.2012: Museumserweiterung in Ste.-Mere-Eglise. Das "Musee Airborne" in Ste.-Mere-Eglise plant eine Museumerweiterung. Das Gebäude soll mehrere Schauräume für die Besucher bereithalten. Darunter eine begehbare C-47 die dem Besucher die Situation in einem der Transportflugzeuge während des Überflug von England nach Frankreich in der Nacht vom 5. auf den 6. Juni 1944 zeigen und beschreiben soll. Das Museum gab bekannt das bereits 2013 die Bauarbeiten beginnen werden. Anfang 2014 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Eröffnung wird dann der 70. Jahrestag der alliierten Invasion im Jahr 2014 sein. Weiter Informationen unter: www.airborne-museum.org.
492121
 
 
06.10.2012: Update: Die Handy-App "D-Day" verfügt nun über die Version 3.0, nun beschreibt die App zusätzlich Routen, Filme zum Thema, wichtige Personen während des D-Day und vieles mehr. Ebenfalls wurden neue Sehenswürdigkeiten in die App mit aufgenommen.
 
 
 
05.10.2012: Schon gewusst? Die Einnahme der Pegasus-Brücke verlief nicht wie im Film „Der längste Tag“ oder wie in dem gleichnamigen Buch beschrieben. Augenzeuge und Veteran Helmut Römer verrichtete seinen Wachdienst an der kleinen Brücke in jener Nacht des 6.Juni 1944. Kurz nach Mitternacht konnte er dann den Umriss eines Lastenseglers erkennen der am östlichen Ufer zu Boden ging, gefolgt von den zwei weiteren Seglern. Fälschlich hielt H. Römer den ersten Segler noch für einen abgeschossenen Bomber der wohl über Caen getroffen wurde. Über die Brücke auf das östliche Ufer schreitend sah H. Römer kurz darauf die britischen Luftlandesoldaten die den Segler verließen. Im Angesicht der Fallschirmjäger schoss H. Römer eine Signalrakete in die Luft mit einem folgendem „Alarm“ Ruf um seine Kameraden zu wecken. Der Situation "bewusst" lief H. Römer von der Brücke aus das Ufer entlang und versteckte sich mit zwei weiteren Kameraden in einem Holunderbusch einige Meter von der Brücke entfernt. Von hier aus konnte der junge Soldat erkennen wie seine Kameraden völlig überrascht von der D-Company der britischen „Ox and Buck’s“ ohne große Gegenwehr im Halbschlaf überwältigt wurden. Nach zwei Tagen kroch H. Römer mit seinen Kameraden aus dem Versteck und ergab sich den britischen Truppen. Somit zeigt sich das die Einnahme der Brücke und der deutsche Widerstand wie in dem Film „Der längste Tag“ gezeigt oder gar der Tod der Wache mit der Leuchtrakete auf der Brücke (Buch: „Der längste Tag“ S.120) nicht der Wahrheit entspricht. Quelle: Aussage Helmut Römer sowie Buch „Ein kleines Buch“ von Helmut Römer.
 
19.09.2012: Jetzt für das "Bill Millin Memorial" spenden, das Projekt unterstützen und ein Teil des Denkmal zu Ehren von Bill Millin werden. Der Name eines jeden Spender wird in einer Liste eingetragen und anschließend in einer Kapsel im Inneren des Denkmals aufbewahrt. Auch Battletours.de beteiligt sich an dem Projekt. Weitere Infos unter www.ddaypiperbillmillin.com.
engraved-cylinder-for-donors-list-
 
 
13.09.2012: Ein Museum auf Rädern. Wer schon immer in historischen Fahrzeugen die Schlachtfelder und Strände der Normandie besuchen wollte hat nun die Möglichkeit dazu. Die "D-Day Academy" bietet Touren zu verschiedenen Operationen oder Stränden an die während der Schlacht in der Normandie eine Rolle gespielt haben. Die "D-Day Academy" bietet die Touren in verschiedenen historischen Fahrzeugen an wzB. Jeep oder DUKW (Schwimmfahrzeug), geführt durch fachliche Tourguides. Die "D-Day Academy" und weitere Infos unter www.ddaca.com.
ddaca
 
 
8.09.2012: Unbegreiflich: Auch Denkmäler die den Befreiern der Normandie und Frankreichs gedacht sind sind von Wandalismus nicht geschützt. Im August wurde in Picauville das Denkmal zu Ehren der amerikanischen Luftlandedivisionen nahe der Kirche beschädigt. Zwei Plaketten wurden mutwillig vom Denkmal abgerissen.
 
30.08.2012: Neue Rubrik auf Battletours.de: In der Rubrik "Normandy Snapshots" kann der Besucher unterschiedliche Bilder aus der Normandie, verschiedenen Ereignissen oder sonstigen sehenswerten Dingen finden die für keine besondere Kategorie bestimmt sind. Klick hier.
 
07.08.2012: Bilder und Eindrücke von Herbert "Herb" Suerth/Easy Company, 506th PIR, 101st Airborne, "Band of Brothers" bei der Eröffnung des "Richard D. Winters Leadership Monument" am 6. Juni 2012 nahe St.-Marie-du-Mont. Jetzt auf Facebook.com, klick hier.
dsc_0237
 
 
15.07.2012: Neues Denkmal am Sword Beach. Am 8. Juni 2013 wird ein neues Denkmal am Sword Beach enthüllt. Das Denkmal wird zu Ehren des Dudelsackspielers Bill Millin errichtet der mit einer der ersten Wellen am Sword Beach mit der 1st Special Service Brigade unter dem Kommando von Lord Lovat während des 6. Juni 1944 an Land ging (Siehe unteres Bild, roter Kreis). Das Denkmal wird in Form einer Statue errichtet die Bill Millin und seinen Dudelsack zeigt. Errichtet wird die Statue in Colleville-Montgomery, der Ort an dem Bill Millin am 6. Juni 1944 französischen Boden betrat. Quelle und weitere Infos unter: www.ddaypiperbillmillin.com.
bill_millin
 
 
29.06.2012: Buchtipp: "Over the Battlefield/Operation Goodwood - Ian Daglish". Das Buch behandelt die Operation sehr ausführlich, anhand von umfangreichem Bild- und Kartenmaterial werden die Kämpfe und Ereignisse gut veranschaulicht. Für jeden Besucher des Schlachtfeld östlich von Caen nur zu empfehlen. Leider nur auf Englisch.
over the battlefieldoperation goodwood
 
 
 
26.06.2012: Jetzt viele neue Bilder zu den Feierlichkeiten des 68. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie auf Facebook. Klick hier oder hier.
 
18.06.2012: Im Raum Cagny sollte es während der Operation "Goodwood" am 18. Juli 1944 zu einem Ramm-Angriff eines Sherman-Panzer auf einen Tiger II kommen. Englische Berichte beschreiben nach Aussagen des Sherman-Kommandant Lt. Gorman wir er heldenhaft im Angesicht des Feind seinen Sherman direkt in den Tiger II gerammt haben soll ehe der bedrohliche Tiger II den Sherman-Panzer aus kürzester Entfernung abschießen konnte. Anschliessend soll die Tigerbesatzung in Gefangenschaft gegangen sein. In dem Buch "Erinnerungen an die Tigerabteilung 503" und "Tiger im Kampf, Einsätze in der Normandie" werden die Ereignisse jedoch anders beschrieben. Dort beschreibt der Richtschütze Thaysen des Tiger II die Ereignisse. Er beschreibt das der Tiger II in einer völlig unübersichtlichen Situation war und daher ahnungslos mit voller Fahrt zurück gesetzt hat und es so ungewollt zum Zusammenstoß gekommen ist ohne das der Tiger II den Sherman im Visier hatte. Auch das die Besatzung in Gefangeschaft gegangen ist entspricht nicht den Tatsachen, Thaysen z.B. konnte sich in Sicherheit bringen. Die Ereignisse werden in den Büchern genau beschrieben. Ausserdem konnte anhand von Bildern geklärt werden wie die Ereignisse sich wirklich verhalten haben. Es zeigt das die Ausschmückung der Heldenhaftigkeit in bei manchen Ereignissen nicht immer Glauben geschenkt werden sollte.
tigerii and sherman