D-Day Paratroopers Historical Center

Das D-Day Paratroopers Historical Center ist ein Projekt der Carentan Historical Foundation. Das Projekt sieht vor an mehreren Stellen der Kämpfe und logoBefreiung von Carentan verschiedene Objekte und Museen zu errichten. Das Projekt soll dabei die Kämpfe rund um Carentan erklären und durch Begehungen der historischen Orte veranschaulichen. Das D-Day Paratroopers Historical Center wird sich in Zukunft im nord-westlichen Teil Carentans befinden und zieht sich über ein Areal entlang der Purple Heart Lane bis zum Museum Dead Man''s Corner in St.-Come-du-Mont. Das D-Day Paratroopers Historical Center soll dabei nicht nur die Kämpfe aus der damaligen Zeit und die Befreiung Carentans erläutern sondern auch den Männern die an den schweren Kämpfen beteiligt waren. Da das Projekt auf Spenden und öffentliche Gelder angewiesen ist steht ein Umsetzung immer wieder in Frage. Lediglich das Projekt der Eröffnung des Dead Man''s Corner Museum konnte durch die Hilfe eines Videospielherstellers umgesetzt werden. Weitere Projekte des D-Day Paratroopers Historical Center sind in Planung und stehen kurz vor der Umsetzung. Dennoch ist die Carentan Historical Foundation weiter auf spenden angewiesen. Weitere Infos zu Spenden und den Projekten in der linken Menüleiste oder auf www.paratrooper-museum.org

 

Geplante Projekte aus denen das D-Day Paratroopers Historical Center bestehen soll:

-Dead Man''s Corner Museum (Eröffnet Juni 2006)

-Bob Cole National Memorial

-Historical Trail 1944 (Eröffnet Juni 2010)

-Airborne Memorial Path