Dead Man''s Corner Museum

Das Museum Dead Man''s Corner befindet sich zwischen Carentan uns St.-Come-du Mont an einer Kreuzung in Richtung des Utah Beach und ist Teil des D-Day Paratroopers Historical Center. In den Tagen der Kämpfe um Carentan und im Hinterland vom Utah Beach war das Gelände um das Museum hart umkämpft. In dem logoGebäude des Museum wurde während der Kämpfe ein Kommandostand und später eine Sanitätsstelle des Fallschirmjäger Regiment 6 eingerichtet und später von den Amerikanern übernommen. Unmittelbar vor dem Museum wurde ein amerikanischer Panzer durch einen deutschen Panzerfaustangriff zerstört. Aus Angst vor brennender Munition wurde die Besatzung nicht geborgen, so hing der Kommandeur des Panzers noch Tage aus der Turmöffnung. Diese Ereignisse aus der Zeit der Invasion verliehen dem Haus und der Kreuzung ihren heutigen Namen Dead Man''s Corner. 2006 konnte dann in dem Gebäude welches sich im Laufe der Jahre nicht veränderte und erhalten geblieben ist durch einen Videospielhersteller das Museum Dead Man''s Corner im Rahmen des D-Day Paratroopers Historical Center auf Initiative der Carentan Historical Foundation eröffnet werden. Das Museum zeigt eine Sammlung von Gegenständen der 101. Airborne Division und zusätzlich private Uniformen und Ausrüstungen der Band of Brothers. Zusätzlich sind ebenfalls deutsche Uniformen und Gegenstände in dem Gebäude in Form von Dioramen zu finden. In einem Anbau befindet sich heute ein umfangreicher Andenken- und Militärshop für Reenactors den es in dieser Art und Unfang wohl nicht nochmal in der Normandie gibt. Dort kann man von Büchern und Figuren, DVD''s bis hin zur Zahnbürste und Dekowaffen aus der damaligen Zeit alles erwerben. Weitere Infos zum Museum unter www.paratrooper-museum.org oder zum Militärshop unter www.www.paratrooper.fr

deadmanscornermuseum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dead

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Blick auf das heutige Dead Man''s Corner Museum.