Operation Bolero

Für die Bereitstellung amerikanischer Truppen in England zur Durchführung der Invasion wurde Anfang 1942 Operation Bolero eingeleitet.

england

Die Operation sah vor zahlreiche Truppen und Material nach England zu verlegen um die nötige Größe für eine wirksame Invasionsarmee zu erreichen. Noch kurz vor dem Beginn des Krieges glich die amerikanische Armee jenen Truppen aus dem 1. Weltkrieg, Ausrüstung und Uniformen waren jenen Soldaten aus dem 1. Weltkrieg fast identisch. Um ausreichend neue und moderne Truppen und Material für die Invasion zu stellen wurden zahlreiche neue Produktionsfabriken in den USA gebaut die bis 1944 die Produktion um fast das 10-fache steigerten. Alleine die Amerikaner waren den Deutschen durch diesen "Kraftakt" mit ihrer Anzahl von Panzern zur Zeit der Invasion um ca. 4:1 überlegen. Zusätzlich lieferte die USA wichtiges Kriegsgerät an England und Frankreich. Um die Truppen und das Material nach England zu schaffen wurden ca. 2500 Liberty Frachter in den USA gebaut die eine Zuladung von ca. 7000 Tonnen aufnehmen konnten. Die Engländer stellten zur Verschiffung der Truppen den Amerikanern die Queen Mary und die Queen Elizabeth zur Verfügung die ihm Rahmen von Operation Bolero umgebaut wurden und somit pro Fahrt fast 15.000 Soldaten aufnehmen konnten. So wurden insgesamt 425.000 Männer auf den beiden Kreuzern verschifft. Die ersten Amerikanischen Soldaten gingen im Januar 1942 in Belfast an Land. Durch die gewonnenen Schlachten im Atlantik und im Luftraum über England mussten die Amerikaner so gut wie keine Verluste bei der Durchführung der Operation Bolero, und damit die Verlegung von Truppen nach England, erleiden. Operation Bolero wurde Anfang Juni 1944, fünf Tage vor der Invasion, für beendet erklärt. Das Ergebnis der Operation war es das die Alliierten in England 1.700.000 britische Soldaten, 1.500.000 amerikanische Soldaten, 175.000 Kanadier und fast 45.000 Soldaten aus anderen Ländern zusammengezogen hatten. Über 1300 Kriegsschiffe, 13.000 Flugzeuge, und 4000 Landungsschiffe sollten die Invasionsflotte bilden.