Ziele der alliierten Schiffsartillerie

Vor der Landung der Truppen an den jeweiligen Strandabschnitten gingen im Vorfeld heftige Artilleriebombardements auf die deutschen uss nevadaVerteidigungsstellungen von Seeseite durch die alliierte Marine nieder. Die Bomberdements hatten die Aufgabe und das Ziel die deutschen Stellungen möglichst so zu schwächen, das eine Landung der Bodentruppen an den Stränden möglichst ohne große Gegenwehr erfolgen sollte. Für die Operation Overlord stellten die Alliierten ein großes Repertoire von Schiffen – sieben Schlachtschiffe, zwei Monitore, dreiundzwanzig Kreuzer, drei Kanonenboote, 105 Zerstörer und 1.073 kleinere Kriegsschiffe – auf, die während der Landung bzw. kurz davor, die deutschen Verbände an den Stränden zermürben und deren Stellungen zerstören sollten. Außerdem sollten sie Schutz für die gesamte Invasionsflotte und Nachschubtransporte bieten. Im folgendem Bereich sind die beiteiligten alliierten Schlachtschiffe, Kreuzer und Zerstörer, die Landezonen sowie deren Ziele zu finden die während der Invasion die vorherigen Bombardements auf die deutschen Verteidigungsstellungen durchgeführt haben und eine vorgehobene Rolle spielten.

 

Am Sword Beach (Force D)

H.M.S. Scorpion (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung in Ouistreham/Riva Bella.

H.M.S. Frobisher (engl. Kreuzer), Beschuß der 155mm Batterie in Ouistreham/Riva Bella.

H.M.S. Verulam (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung in Lion-sur-Mer.

H.M.S. Virago (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung in Lion-sur-Mer (Stellung Trout).

H.M.S. Middleton (engl. Zerstörer), Beschuß des Sektor Queen und Unterstützung der Landungstruppen.

H.M.S. Saumarez (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung an der Orne-Mündung.

H.M.S. Scourge (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Queen Red.

H.M.S. Serapis (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Queen White.

H.M.S. Danae (engl. Kreuzer), Beschuß der Batterie Daimler.

H.M.S Warspite (engl. Schlachtschiff), Beschuß der Batterie Villerville.

H.M.S. Ramillies (engl. Schlachtschiff), Beschuß der Batterie Bennerville.

H.M.S. Roberts (engl. Zerstörer), Beschuß der Batterie Houlgate. 

Stord (norwegischer Zertsörer), Beschuß der Verteidigung in Ouistreham/Riva Bella.

Slazak (polnischer Zerstörer), Beschuß des Sektor Queen und Unterstützung der Landungstruppen.

Dragon (polnischer Kreuzer), Beschuß der Batterie Morris.

 

Am Juno Beach (Force E)

H.M.S. Kempenfelt (engl. Zerstörer), Beschuß nahe der Batterie bei Bernieres-sur-Mer.

H.M.S. Stevenstone (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Mike und Nan.

H.M.S. Fury (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Mike und Nan.

H.M.S. Venus (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Mike.

H.M.S. Diadem (engl. Kreuzer), Beschuß der Batterie bei Beny.

H.M.S. Faulknor (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Mike.

H.M.S. Vigilant (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung in Langrune-sur-Mer.

H.M.S. Belfast (engl. Kreuzer), Beschuß des WN 32 am Gold Beach und Unterstützung der Truppen am Juno Beach.

H.M.C.S. Sioux (Zerstörer), Beschuß der Verteidigung in St.-Aubin-sur-Mer.

H.M.C.S. Algonquin (Zerstörer), Beschuß der Verteidigung in St.-Aubin-sur-Mer.

M.S. Glaisdale (Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Nan.

H.M.S. Bleasdale (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Nan.

F.F. La Combattante (franz. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Nan und Mike.

 

Gold Beach (Force K)

H.M.S. Ulster (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor King.

H.M.S. Belfast (engl. Zerstörer), Beschuß von WN32 und Unterstützung der Truppen am Juno Beach.

H.M.S. Ajax (engl. Kreuzer), Beschuß der 150mm Batterie Longues.

H.M.S. Argonaut (engl. Kreuzer), Beschuß der Batterie bei Vaux.

H.M.S. Orion (engl. Kreuzer), Beschuß der Batterie Mont Fleury.

H.M.S. Emerald (engl. Kreuzer), Beschuß von WN41.

H.M.N.S. Flores (niederl. Kanonenboot), Beschuß von WN39.

H.M.S. Grenville (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Jig.

H.M.S. Jervis (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Jig.

H.M.S. Ulysses (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Jig.

H.M.S. Undaunted (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor King.

H.M.S. Undine (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Jig.

H.M.S. Urania (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Jig.

H.M.S. Urchin (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor King.

H.M.S. Ursa (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor King.

H.M.S. Cattistock (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor King.

H.M.S. Cottesmore (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor King.

H.M.S. Pytchley (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor King.

O.R.B. Krakowiak (polnischer Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor King.

 

Am Utah Beach (Force A)

H.M.S. Black Prince (engl. Kreuzer), Beschuß der Batterie Morsalines.

H.M.S. Enterprise (engl. Kreuzer), Beschuß der Verteidigung des westlichen Utah Beach.

H.N.M.S. Soemba (niederl. Korvette), Beschuß der Verteidigung des östlichen Utah Beach.

H.M.S. Erebus (engl. Monitor Klasse), Beschuß der Batterien La Pernelle und Barfleur.

H.M.S. Hawkins (engl. Kreuzer), Beschuß der Batterien Maisy und St.-Martin-de-Varreville.

U.S.S. Quincy (amerik. Kreuzer), Beschuß der Batterie Crisbecq.

U.S.S. Tuscaloosa (amerik. Kreuzer), Beschuß der Batterie Mont Coquerel.

U.S.S. Nevada (amerik. Kreuzer), Beschuß der Batterie Azeville.

Ausserdem erhielt die Flotte vor dem Utah Beach Feuerunterstützung von den Zerstörern U.S.S. Bates, U.S.S. Bunch, U.S.S. Butler, U.S.S. Herndon, U.S.S. Shubrick, U.S.S. Rich, U.S.S. Corry, U.S.S. Forrest, U.S.S. Fitch, U.S.S. Jeffers, U.S.S. Hubson, U.S.S. Glennon und U.S.S. Gheradi.

 

Am Omaha Beach (Force C)

U.S.S. Arkansas (amerik. Schlachtschiff), Beschuß der Batterie Longues und dem Bereich Le Moulins.

U.S.S. Emmons (amerik. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Fox Green und Colleville-sur-Mer.

U.S.S. Satterlee (amerik. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung an der Pointe du Hoc.

U.S.S. Texas (amerik. Schlachtschiff), Beschuß der Verteidigung an der Pointe du Hoc und dem Bereich Vierville-sur-Mer.

U.S.S. McCook (amerik. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung von Vierville-sur-Mer.

U.S.S. Baldwin (amerik. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Fox Green und Easy.

U.S.S. Thompson (amerik. Zerstörer), Beschuß von Pointe et Raz de la Percee sowie Sektor Easy Red und Le Moulins.

U.S.S. Harding (amerik Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Fox Green sowie Pointe du Hoc.

U.S.S. Doyle (amerik. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Fox Green, Easy Red sowie Port-en-Bessin.

U.S.S. Carmick (amerik. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung von Le Moulins.

U.S.S. Frankford (amerik. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Sektor Fox Green.

U.S.S. Barton (amerik. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung an der Pointe du Hoc.

H.M.S. Tanatside (engl. Zerstörer), Beschuß der Verteidigung im Bereich Colleville-sur-Mer.

H.M.S. Glasgow (engl. Kreuzer), Beschuß der Verteidigung von Le Moulins sowie der Bereich Grandcamp.

H.M.S. Mealbreak (engl. Zerstörer), Beschuß von Ste.-Honorine-des-Pertes.

H.M.S. Talybont (engl. Zerstörer), Beschuß von Pointe et Raz de la Percee sowie Pointe du Hoc.

F.F.S. Montcalm (franz. Kreuzer), Beschuß von Port-en-Bessin sowie den westlichen Omaha Beach.

F.F.S. Georges Leygues (franz. Kreuzer), Beschuß der Verteidigung con Colleville-sur-Mer.