Crepon

Crepon ist eine kleine Ortschaft im Hinterland des Gold Beach nahe der Ortschaft Ver-sur-Mer gelegen. Bereits 1940 bestand ein Flugfeld südlich von Crepon das von Teilen des deutschen 27. Jagdgeschwaders genutzt wurde. Das Flugfeld wurde jedoch noch vor dem D-Day unbrauchbar gemacht und das Geschwader verlegt. Nachdem die Briten am frühen Morgen des 6. Juni 1944 vor Ver-sur-Mer gelandet waren konnten die Truppen sich schnell in das Hinterland vorkämpfen. Die schweren Batterien Le Marefontaine (WN32) und Mont Fleury nahe der Ortschaft konnten ebenfalls schnell genommen werden. Crepon konnte so schon am Nachmittag des 6. Juni von britischen Truppen erreicht werden die auf keine größere Gegenwehr gestoßen waren. Lediglich vereinzelter Widerstand durch deutsche Einheiten und der Batterie Du Pavillon (WN36a) westlich von Crepon behinderten geringfügig den Vormarsch der Invasionstruppen. Die Batterie Du Pavillon wurde durch die D Company der 6th. Green Howards unter dem Kommando von S. Hollis noch am 6. Juni angegriffen, jedoch der Angriff abgewehrt. Die Batterie wurde von den Invasionstruppen daraufhin erneut gegen 15:30Uhr durch Teile der Hertfordshire Yeomanrys angegriffen, und der Angriff beendet als keine Feindbewegung verzeichnet wurde. Zum Irrtum der Invasoren hielten sich jedoch noch immer deutsche Truppen in der Batterie auf. Und so wurde die Batterie nochmals am Morgen des 7. Juni 1944 mit der Unterstützung von Crocodile Panzern des 141. Regiment des Royal Armoured Corps angegriffen und zerstört. Erst beim weiteren Vorrücken der britischen Truppen am 6. Juni 1944 in Richtung der N13, wenige Kilometer südlich von Crepon, wurden die Invasoren in Kämpfe mit Teilen der deutschen Kampfgruppe Meyer verwickelt, so dass Teile der Green Howards westlich Bazenville passierten. Gegenangriffe der deutschen Verteidigung bewirkten dann das unmittelbar nördlich der N13 das Vorrücken in diesem Gebiet bei Brecy und Esquay-sur-Seulles bis zum Abend des 6. Juni zum Erliegen kam. Heute erinnert in Crepon nur wenig an die Kämpfe aus der damaligen Zeit. Am Ortseingang aus südlicher Richtung ist heute eine beeindruckende Bronzestatue zu erkennen die 1996 errichtet wurde. Die Statue soll einen Soldaten der Green Howards zeigen und an die Ereignisse der Invasion in dieser Ortschaft erinnern. Auf dem Friedhof der Gemeinde sind außerdem zwei britische Soldaten beigesetzt.

creponcrepon 2crepon 3crepon 4crepon 5crepon 6  

 

 

 

 

 

 

le marefontaine 4du pavillon 5 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild1 u. 2: Ortseingang von Ver-sur-Mer aus kommend / Bild3: Die Strassen von Crepon / Bild4: Kirche in Crepon / Bild5: Green Howards Denkmal / Bild6: Gedenkplakette, angebracht am Denkmal / Bild7: Batterie Le Marefontain nahe Crepon / Bild8: Blick auf das Gelände der ehemaligen Batterie Du Pavillon.